ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:37 Uhr

Polizei
Kleintransporter mit Tieflage

Görlitz. Die Polizei hat auf der A 4 einen Kleintransporter aus dem Verkehr gezogen, der zu 43 Prozent überladen war.

Eine gewisse Tieflage eines Kleintransporters ist einer Streife der Autobahnpolizei am Montagnachmittag auf der A 4 zwischen Görlitz und Dresden aufgefallen. Die Beamten kontrollierten das Fahrzeug sowie seinen 20-jährigen Fahrer auf dem Parkplatz Am Wacheberg. „Dabei stellte sich heraus, dass die zulässige Gesamtmasse von 3500 Kilogramm um 1485 Kilogramm überschritten war“, so Polizeisprecher Torsten Jahn am Dienstag. Die Waage zeigte fast 5 Tonnen an. Damit war das Fahrzeug um 43 Prozent überladen. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und ordneten eine Umladung der Ware an. Sowohl der Fahrer als auch der Halter erhalten eine Bußgeldanzeige.