ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:24 Uhr

Kleinflugzeug muss auf einem Feld notlanden

Cunnersdorf.. Ein glimpfliches Ende hat am Dienstag die Notlandung eines Kleinflugzeugs in Ostsachsen genommen.


Wie die Polizei in Dresden am Mittwoch mitteilte, habe der 52 Jahre alte Pilot eines in Kamenz gestarteten Kleinflugzeugs Hydraulikprobleme am Motor seiner Maschine festgestellt und umgehend eine Notlandung auf einem Feld nahe Cunnersdorf (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) eingeleitet. Kurz vor einem angrenzenden Wald sei das Flugzeug zum Stehen gekommen. Der Pilot blieb unverletzt.
Bei der Landung wurden das Fahrwerk sowie der Propeller des Flugzeugs beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf rund 30 000 Euro. (dpa/rw)