ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:49 Uhr

Polizei
Kleines Warenlager in Rucksack und Gürteltatsche

Görlitz. Gegen einen jungen Polen werden erneut Ermittlungen wegen Diebstahls geführt.

Auf einen polizeilich bekannten 23-jährigen Polen ist eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf am Montagabend unterhalb der Görlitzer Stadtbrücke aufmerksam geworden. Blicke in Rucksack und Gürteltasche ließen Diebstahl vermuten: fünf Flaschen Bourbon, Modeschmuck vom Fingerring bis zur Halskette, Kosmetika, Kleidungsstücke, Waschmittel und Unterhaltungselektronik. Einen Eigentumsnachweis konnte der Mann nicht vorlegen. Das Polizeirevier Görlitz leitete abermals Ermittlungen wegen des Verdachts des Diebstahls ein.

Bisher wurden dem jungen Mann bereits mehrere Eigentumsdelikte sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Last gelegt, teilt die Bundespolizei mit.