. Blanka Dewart ist am 9. April 2016 geboren worden. Das kleine Mädchen erblickte um 18.48 Uhr mit einem Gewicht von 4110 Gramm und einer Größe von 54 Zentimetern das Licht der Welt. Michael Dewart kam direkt von seiner Baustelle seines Krauschwitzer Grundstücks ins Krankenhaus nach Weißwasser, um den Familienzuwachs zu begrüßen.

Für die Eltern Claudia und Michael ist die Familienplanung abgeschlossen. "Da bin ich mir sicher", sagte Claudia. "Wir haben nun ein Pärchen, alles super. Der dreieinhalbjährige große Bruder Bruno hat sich zwar einen Bruder zum Fußballspielen gewünscht. Doch nun freut er sich sehr über die kleine Blanka", sagt die gelernte Krankenschwester Claudia Müller (28). Der Name wurde spontan am Ostermontag noch einmal geändert. Passend zu Bruno kam nun die kleine Blanka hinzu. "Etwas Außergewöhnliches sollte es schon sein. Unsere Freunde erzählten von Blanka und so kam uns diese Idee", so Claudia. Mützchen und Söckchen vom Krankenhaus suchte sich Claudia in Multicolor aus.

Die Weißwasseranerin Claudia Müller lernte ihren Michael Dewart (30 Jahre alt, Kfz-Meister) 2008 in der Kfz-Werkstatt kennen. Bevor Claudia 30 Jahre alt wird, sollen noch die Hochzeitsglocken läuten. Seit eineinhalb Jahren wohnt das Paar in Krauschwitz. Michael Dewart ist handwerklich sehr begabt und baut nach und nach die Doppelhaushälfte zu einem Schmuckstück aus. Später bekommt jedes Kind ein eigenes Zimmer. Bruno schläft heute schon in einem Feuerwehrbett. Für Blanka gibt es dann ganz sicher auch eine ausgefallene Idee.

Sohn Bruno ist mit großer Freude auf dem 5000 Quadratmeter großen Grundstück in Krauschwitz mit dem Rasentraktor unterwegs und hilft Papa im Garten. Immerhin befindet sich "das Anwesen" auf dem höchsten Berg von Krauschwitz, auf dem Robelsberg.

Für ein Jahr geht Claudia Müller in die Babypause. Nach der Elternzeit besucht Blanka die "Bergpiraten" in Bad Muskau-Berg, wo auch Bruno betreut wird. Ist die Aus-Zeit vorüber, nimmt Claudia wieder ihre Arbeit in der "Inneren" des Krankenhauses Weißwasser auf. Seit 2011 arbeitet sie im Krankenhaus und im Drei-Schicht-System. Doch ihre Schwiegereltern Renate und Karl-Heinz Dewart aus Krauschwitz werden ihren Tag so einrichten, dass die Enkel aus der Kinder-Einrichtung geholt werden. Denn ein Drei-Schicht-System bedarf einer richtigen Organisation in der Familie. Auch die Großeltern Kerstin und Ronny Müller aus Weißwasser sind glücklich über den kleinen Wonneproppen.

Mit Arbeitskollegin Alena ist Claudia befreundet und so hilft auch sie, wenn einmal Not am Mann ist.

Nun ist die Familie in Krauschwitz wieder beisammen und dann kann bald eine Pullerparty zur Ankunft von Blanka starten.