Nachdem sich der Gablenzer Verwaltungsausschuss mehrfach mit den Betriebskosten der kommunalen Kita Knirpsenland beschäftigt hat, hat der Gemeinderat Gablenz nun die Elternbeiträge festgesetzt. Die neuen Elternbeiträge gelten ab dem 1.  Oktober. Der Beschluss dazu ist am Donnerstag einstimmig gefasst worden

Krippen- und Kita-Plätze in Gablenz werden teurer

Für einen Krippenplatz können Kommunen den Eltern 15 bis 23 Prozent der Platzkosten anteilig in Rechnung stellen. Laut VA-Vorsitzendem Johannes Rackel liegt Gablenz derzeit bei 15,4 Prozent. Dieser wird nun auf 18 Prozent angehoben. Das bedeutet eine Gebührensteigerung von monatlich 33 Euro bei einem Neun-Stunden-Betreuungsvertrag. Derzeit zahlen Eltern 200 Euro in Gablenz, künftig werden es 233 Euro sein. In der Kita liegt die gesetztlich vorgegebene Prozent-Spanne zwischen 15 und 30 Prozent. Gablenz liegt derzeit bei 19,6 Prozent und wird künftig von den Eltern 23 Prozent verlangen. Das bedeutet, dass der Kitaplatz (neun Stunden) nicht mehr 106 Euro, sondern 124 Euro kosten wird. Entsprechend fallen die Abstufungen bei den anderen Verträgen aus. So kostet der Krippenplatz (sechs Stunden) neu 155,33 Euro. Der für die Kita 82,67 Euro. Die Presiminderungen für Geschwisterkinder werden beibehalten.
Die Kita Knirpsenland hat im vergangenen Jahr einen Kostenrahmen von rund 489 00 Euro gehabt. Diese werden beim Beitrag pro Platz zugrunde gelegt.
In der Kita in Gablenz können 65 Mädchen und Jungen betreut werden.