ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:18 Uhr

Investition
Piratenschiff kann bald geentert werden

Bad Muskau. Bauarbeiten laufen derzeit in der Kita in Bad Muskau.

Die Kita Bergpiraten in Bad Muskau hat derzeit Schließzeit und dennoch bewegt sich dort allerhand. Zumindest im Außengelände. Mitarbeiter der Firma Strabag sind vor Ort, um für die Mädchen und Jungen neue Spielmöglichkeiten zu schaffen. Das schon lange erhoffte Piratenschiff wird sozusagen anlegen. „Es wird ein versunkenes Piratenschiff sein“, erklärt Dirk Eidtner, Hauptamtsleiter die Gestaltungsform. Außerdem entsteht rund um die neue Spielmöglichkeit eine deutlich längere Rollerbahn für die Steppkes.

Bei einem Fest in der Kita voraussichtlich im September soll die neue Attraktion eingeweiht werden. Für die hatte jüngst der Stadtrat mit einem Beschluss über außer- und überplanmäßige Ausgaben im städtischen Etat den Weg geebnet. 13 000 Euro sind für die Bauarbeiten an der Kita eingeplant. Einen nicht unerheblichen Teil, nämlich rund ein Drittel, haben Aktionen der Kita selbst beigesteuert. Dirk Eidtner erinnert an Spendensammlungen oder das Zampern der Truppe. Seit der Einweihung der Kindertagesstätte im Ortsteil Berg im Oktober 2015 besteht der Wunsch, ein Piratenschiff im Außengelände entstehen zu lassen.

Mehr Infos zu den Muskauer Kindereinrichtungen gibt es unter der gemeinsamen Internetseite: www.muskauerkinder.de

(rw)