ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:58 Uhr

Geselligkeit
Kirmestanz bietet Musik von Walzer bis Hardrock

Gablenz. Im Gablenzer Gemeindesaal ging am Sonnabend die Post ab. Von Ingolf Tschätsch

Rund 100 Gablenzer und ihre Gäste haben am Sonnabend im Gemeindesaal zünftig beim Kirmestanz gefeiert. Es war bereits die 23. Auflage dieser beliebten Veranstaltung, die wieder unter der Regie des Heimatvereins stattfand. Zum dritten Mal in Folge erwies sich dabei Dr. Taste als guter Griff, was die musikalische Unterhaltung betraf. Der Heimatverein wollte dem Kirmestanz eine modernere Form geben, die vor allem das jüngere Publikum anspricht. Deshalb fiel 2015 erstmals die Wahl auf Dr. Taste. Der Musiker und DJ mit dem bürgerlichen Namen Torsten Jurke gilt als ausgemachter Profi auf seinem Gebiet. Früher hatte er beispielsweise auf Kreuzfahrtschiffen gespielt. Der 48-Jährige wohnt in Trebus, wo er ein Tonstudio betreibt.

Auch diesmal zog Dr. Taste alle Register seines Könnens. Die musikalische Bandbreite reichte vom klassischen Walzer bis zum Hardrock von AC/DC. Besonders die Gesangseinlagen des Mannes auf der Bühne mit seiner Opernstimme sorgten für Aufmerksamkeit. Das Publikum ließ sich nicht lange bitten. Im Nu war die Tanzfläche voll. Bei der Polonäse durch den Saal, der bekannten Annemarie-Polka oder „Laurentia, liebe Laurentia mein . . . “ kochte die Stimmung hoch.

Mit besonderer Spannung wurde wieder die Auslosung von Preisen auf die Eintrittskarten erwartet. Unternehmen und Privatleute der Gemeinde hatten acht Präsente gesponsert. Heimatvereinsvorsitzender Dino Hoffmann und seine Glücksfee Karin Krahl ermittelten die Gewinner. Über ein 30-Liter-Fass Bier konnte sich Cornelia Thorausch und einen Weihnachtsbaum Karina Laudan freuen.

Die Mitglieder des Heimatvereins hatten ein kleines Imbissangebot vorbereitet. So sollte auch von dieser Seite her der Gablenzer Kirmestanz 2017 wieder ein Erfolg werden.