Eine neue Ärztin übernehme die Sprechstunde. Verstärkung gibt es ab Januar in der Praxis für Frauenheilkunde durch eine Ärztin, die schon seit längerer Zeit im Kreiskrankenhaus arbeitet.