ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:15 Uhr

Polizei
Kennzeichentafel weg – Kreativität gefragt

Görlitz. Ein Autofahrer greift zu Pinsel und Farbe für ein neues Schild.

Einer Streife der Bundespolizei fiel am Mittwochnachmittag in Görlitz auf der S 127 ein in

Richtung Zodel fahrender Pkw auf. Am Heck des Autos war ein mit schwarzer Farbe nachgemaltes Kennzeichenschild angebracht. Dazu erklärte der Fahrer während der Kontrolle, dass er das hintere Schild verloren und sich deshalb mit einem Pinsel über ein noch vorhandenes, altes Schild hergemacht habe, wie die Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf am Donnerstag mitteilt.

Auf die Frage nach dem Ausweis und dem Führerschein musste der 32-Jährige passen. Es stellte sich heraus, dass er weder das eine noch das andere besitzt. Wegen des fehlenden Passes beziehungsweise Personalausweises wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt. Und es ist zu prüfen, ob ein Kennzeichenmissbrauch vorliegt.

(red/dh)