ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:09 Uhr

Trebendorf
Trebendorfer bekommen keine Schilder

Trebendorf. Der Landkreis lehnt es ab, auf die Feuerwehrausfahrt in Trebendorf per Verkehrszeichen hinzuweisen. Von Torsten Richter-Zippack

(trt) Groß ist das Unverständnis in Trebendorf. Der Landkreis Görlitz hat an der Ortsdurchfahrt (Kreisstraße) das Anbringen des Verkehrszeichens „Gefahrstelle“ mit dem Zusatz „Feuerwehrausfahrt“ abgelehnt. „Wenn das eine kommunale Straße wäre, stünden die entsprechenden Schilder längst“, erklärt Bürgermeister Waldemar Locke verärgert. Und weiter: „Wir verstehen es einfach nicht, warum das Ordnungs- und Straßenverkehrsamt dort keinen Handlungsbedarf sieht.“ Tatsächlich hatte am 7. August in Trebendorf eine Verkehrsschau stattgefunden, sagt Kreissprecherin Julia Bjar. Laut Landkreis sind die gesetzlichen Voraussetzungen für die beiden Schilder dort nicht gegeben.