Damit reagiert die Initiative, die den Ausbau der Niederschlesischen Magistrale kritisch begleitet, auf das Ausbleiben einer Antwort auf den Zehn-Punkte-Forderungskatalog, den sie der Bahn im August zugesandt hatten. „Wir sind sehr enttäuscht – wir wollen als Partner ernst genommen werden“, so Grohmann. Noch in diesem Jahr will die Intiative ihre Unterlagen an die Landesdirektion senden.