| 02:48 Uhr

Kein Zusatz O./L. Mehr für Rietschen

Rietschen. Die Gemeinde Rietschen ist nicht berechtigt, den Namenszusatz "O./L." (für Oberlausitz) zu führen. Darauf habe laut Bürgermeister Ralf Brehmer (Freie Wähler) das Kommunalamt des Landkreises Görlitz die Gemeinde aufmerksam gemacht. Christian Köhler

"Man hatte uns, wie eine Chronik belegt, zwar 1948 dazu angehalten, das ,O./L.' im Namen zu führen, aber es gibt keine Urkunde, die belegt, dass wir zur Oberlausitz gehören", überbringt am Montag Brehmer den Gemeinderäten die Botschaft aus Görlitz. Rietschen habe jedoch die Möglichkeit, wenn es den Namenszusatz haben möchte, einen Antrag beim Statistischen Landesamt einzureichen. "Allerdings habe ich nicht viel Hoffnung, dass wir damit durchkommen", so Brehmer. Die Gemeinde Krauschwitz hat in diesem Jahr den Namenszusatz "i.d. O./L." beantragt, weshalb die Kommunalaufsicht auch weitere Gemeinden daraufhin überprüft hat. Wie der Rietschener Rat sich nun dazu positioniert, ist bislang offengeblieben.