ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:02 Uhr

Die närrische Zeit startet
Zeit für zusätzliche Trainingseinheiten

Die Männerwelt von Groß Düben ist für jeden Spaß zu haben und so stehen sie auch gern auf dem Tanzparkett.  Hier sind sie beim Training im Gasthof Köppen zu sehen.
Die Männerwelt von Groß Düben ist für jeden Spaß zu haben und so stehen sie auch gern auf dem Tanzparkett. Hier sind sie beim Training im Gasthof Köppen zu sehen. FOTO: Arlt Martina
Groß Düben. Groß Düben freut sich auf den Start in die närrische Zeit. Von Martina Arlt

Das Jahr ist wie im Fluge vergangen und so sind auch in wenigen Tagen in Groß Düben wieder die Narren los. Doch alles ist noch sehr geheim. Das Prinzenpaar zeigt sich erst im Februar zu den Veranstaltungen und auch das Motto für das kommende Wochenende, am 10. November, steht noch „in den Sternen“. Auf jeden Fall steht fest, dass die Groß Dübener in die 61. Saison starten.

Die neue Generation steht dabei in den Startlöchern. Sie möchte auf jeden Fall die Tradition fortführen und jedes Jahr zur fünften Jahreszeit einladen. Im Vorstand vom Karnevalsclub arbeiten Präsident Mario Zech, Roy Pohl als Stellvertreter, Laura Frytkowsky als Schriftführer und Öffentlichkeitsfrau und auch Thomas Ruhland, der als Techniker hinter den Kulissen alles im Griff hat. Der Verein zählt 38 Mitglieder und alle haben immer wieder großen Spaß am karnevalistischen Treiben. So sind sie jedes Jahr bei den Umzügen in Bad Muskau und Cottbus eine feste Größe. Dafür werden die Wagen je nach aktuellem Thema umgebaut und dekoriert.

„Zu unserem neuen Thema in Groß Düben können dann wieder gern Ideen geäußert werden. Nach jeder Karnevalssaison gibt es ja für alle Mitwirkende eine Dankesveranstaltung im Sommer. Dort werden die Vorschläge für die nächste Saison vorgetragen und am Ende des Tages wird demokratisch über ein Motto abgestimmt“, so Laura Frytkowsky. Seit vielen Jahren sucht Kathleen Reimann das Prinzenpaar für Groß Düben aus. „Bisher gab es immer eins. Bei uns kann das Paar sozusagen auch zusammengewürfelt sein, heißt: Wer im wirklichen Leben kein Paar ist, kann es beim Karneval werden. Ich denke schon, dass zur jetzigen Zeit die Würfel bei Kathleen gefallen sind. Aber wie gesagt, alles streng geheim“, so Präsident Mario Zech. Doch nun steht schon das turbulente Wochenende im Gasthof Köppen vor der Tür. Die Groß Dübener feiern von Samstagabend in den 11.11. am Sonntag hinein. Frank Zech und Kathleen Reimann übernehmen die Moderation des Abends. Mehr als 40 Mitwirkende werden ein dreistündiges Programm präsentieren. Funken, Kinderfunkengarde, Männerballett, FDJ-Gruppe und die Faltenfeen werden ihr Bestes auf dem Parkett geben. Denn das Training haben Kathleen Fechner, Laura Frytkowsky, Jana Nagorka und Julia Olbrich in Groß Düben inne. Natürlich ist auch der Elferrat für das Spektakel gerüstet, wenn die fünfte Jahreszeit  eingeläutet wird.

Um die passenden Kostüme kümmern sich die Tänzer meist selbst. Doch Petra Engelmann vom Bagenzer Kostümverleih steht den Vereinsmitgliedern gern zur Seite, wenn es um das richtige Outfit geht. Requisiten werden oft selbst gestaltet.

Die Groß Dübener laden am 10. November sowie am 22. und 23. Februar zu ihrem „hausgemachten Karneval“ ein. Karten sind unter 035773 70026 zu haben. Natürlich gibt es auch die Abendkasse. Dort sind die Tickets etwas teurer.