Kathleen Stoppe ist in Groß Düben die „Prinzenmacherin“ und wird im Dorf auch immer fündig. So ist es ihr auch diesmal gelungen, zur 63. Saison ein Paar zu finden. Diesmal lautete das Motto: „Der KCGD“ treibt es heute bunt – im Kinderzimmer geht es rund“. So wurde diesmal vorerst ein Kinderprinzenpaar mit Tabea und Carlo vorgestellt. Doch schon bald zeigte sich das „Prinzenpaar für Erwachsene“.

Die Blicke der Besucher richteten sich zur Eingangstür und es betrat Prinz Philipp Urbitsch mit seiner Prinzessin Andrea Kucher den Saal. Der Überraschungseffekt war gelungen. Es gab im Vorfeld geheime Treffen mit Kathleen Stoppe, Notlügen mussten her. In einem Dorf ist es nicht ganz einfach, die Botschaft um das neue Prinzenpaar geheim zu halten. Andrea und Philipp sind auch im wirklichen Leben seit eineinhalb Jahren ein Paar. „Wir sind beide aus Groß Düben und kennen uns schon ganz lange. Nun hat es zwischen uns gefunkt. Vor einem halben Jahr wurden wir von Kathleen gefragt, ob wir Prinzenpaar sein möchten, wir sagten sofort Ja. Meinen Anzug hatte ich im Schrank. Andrea bestellte ihr Kleid im Internet, das dann in den Fundus von Groß Düben übergeht. Karneval ist unser Leben. Auch Zuhause nenne ich Andrea gern einmal als meine Prinzessin“, erzählt Philipp, der nun mit seiner Andrea den Verein

Groß Düben noch zu einigen Veranstaltungen und Umzügen bis zum Aschermittwoch präsentieren wird.