ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:03 Uhr

Karin Döring aus Weißwasser erhält heute die Annen-Medaille

Weißwasser.. Eine große Ehre wird heute Karin Döring zuteil. Die Weißwasseranerin erhält in Dresden durch Sozialministerin Helma Orosz die Annen-Medaille. Sie wird für großes ehrenamtliches Engagement verliehen. (red/it)

Außer Karin Döring wird weiteren 17 Bürgern aus dem Freistaat diese Würdigung zuteil.
Seit 24 Jahren ist Karin Döring aktives Mitglied der Selbsthilfegruppe „Erster Verein für gegenseitige Hilfe Alkoholkranker und deren Angehörige“ in der Großen Kreisstadt. Dort ist die Geehrte Schriftführerin und für die Finanzen zuständig.
Die Gruppe trifft sich jeden letzten Montag im Monat um 18 Uhr im Weißwasseraner Korczak-Haus an der Straße der Jugend 35. Die Einrichtung gehört zum Diakonischen Werk Hoyerswerda. „Aus eigenem Erleben heraus engagieren Sie sich mit ganzem Herzen für die Belange der Selbsthilfearbeit, organisieren Veranstaltungen und unterstützen mitbetroffene Gruppenmitglieder“ , heißt es u. a. in der Begründung für die Auszeichnung.
Karin Döring weiß, dass die Alkoholsucht eine Krankheit ist, die nur durch die Hilfe von außen, viel Selbstdisziplin und eigene innere Kraft beherrschbar ist. Das sächsische Sozialministerium würdigt, dass es gerade in einer solchen Situation für Karin Döring wichtig sei, den Betroffenen und ihren Angehörigen entgegenzukommen und sie durch konkrete Angebote zur Krankheitsbewältigung aufzufangen. Meist sei dies ein von Rückschlägen geprägter, langwieriger Prozess, der viel Geduld, gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme erfordert. Ebenso wichtig sei das persönliche Gespräch, denn viele Betroffene und ihre Angehörigen befinden sich in ungewollter und selbstständig nicht auflösbarer Isolation, heißt es.
Karin Döring trage durch ihre Arbeit dazu bei, dass Betroffene und ihre Angehörigen wieder Lebensmut und Kranke den Weg aus ihrer Abhängigkeit finden.
Auf die 61-jährige Weißwasseranerin lassen auch die Mitarbeiterinnen des Diakonischen Werkes Hoyerswerda nichts kommen. „Auf Frau Döring ist stets Verlass. Wo sie gebraucht wird, ist sie da und packt ohne viel Worte zu“ , sagen sie über die heute in Dresden auszuzeichnende Weißwasseranerin.