| 02:51 Uhr

Kampagne "Ärzte für Ostsachsen"

Niesky. (pm/ni) "Ärzte für Ostsachsen" – unter diesem Namen haben Ärzte der Landkreise Görlitz und Bautzen jetzt eine Offensive zur Sicherung der medizinischen Versorgung gestartet. Die Ärzte-Netz Ostsachsen GbR, bestehend aus 22 Medizinern unterschiedlicher Fachrichtungen, möchte junge Ärzte aus Deutschland für die hiesige Region begeistern.

Die Kampagne setzt vor allem auf eine emotionale Ansprache. So steht der Osten Sachsens als attraktiver Lebensraum im Mittelpunkt eines Imagefilmes, der den Kontrast zwischen Großstadt-Hektik und ländliche Entschleunigung aufzeigt. Auf einer neuen Internetseite ist das zu sehen. Eine Praxis- und Stellenbörse zeigt aktuelle Angebote auf sowie Weiterbildungs- und Fördermöglichkeiten. Außerdem kommen junge Ärzte zu Wort, die sich bewusst für die Arbeit in Ostsachsen entschieden haben. "Wer in unsere Region kommt, kann Stress und Hektik der Großstadt eintauschen gegen ein ruhigeres Leben mit kurzen Wegen und Natur vor der Haustür", bekräftigt Volker Höynck, Vorstandsvorsitzender der Ärzte-Netz Ostsachsen GbR die Vorteile.

Über ein umfassendes Online-Marketing soll die Kampagne die Zielgruppe erreichen. Ein Schwerpunkt dabei wird das neue Karriereportal www.Jobs-Oberlausitz.de sein. Aber auch die Absolventen hiesiger Gymnasien sollen angesprochen sein. So wird sich das Ärzte-Netz auch bei der Ausbildungsmesse INSIDERTREFF in Löbau und im Ausbildungsatlas INSIDER präsentieren, informiert Netzwerk-Manager Hans-Joachim Tauch.

Die Ärzte-Netz Ostsachsen GbR ist Träger des Projektes als Teil der Fachkräfteallianz im Landkreis Görlitz ist. Unterstützt wird es von der Kreisärztekammer und dem Landkreis und der Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH.

www.aerzte-fuer-ostsachsen.de