"Den geplanten Zuschuss von 345 000 Euro werden wir leider nicht halten können", sagte der Finanzer im Stadtrat. Genaue Zahlen könne er zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht nennen, da in der Endabrechnung der Monat Dezember noch fehlt. Spätestens im April diesen Jahres soll es eine Auflistung der Einnahmen und Ausgaben geben. Jung schätzt den Zuschuss auf 380 000 Euro. "Der Eissport hatte für sein Geschäftsjahr noch 432 000 Euro benötigt", erklärte der Kämmerer.