Dazu laden Gemeindeverwaltung und Jagdgenossenschaft alle Interessierten ein. Besonders angesprochen sind Grundeigentümer bejagdbarer Flächen, Flächennutzer, Jäger und Eigenjagdbesitzer. Ziel der Veranstaltung ist laut Organisatoren die Förderung der Kommunikation aller an der Natur interessierten Bürger.