ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:58 Uhr

Jänkendorf ist Sachsenmeister

Nachwuchs. Kürzlich hatte die vierte und damit letzte Spielrunde der Sachsenliga im Zweier-Radball der Jugend in Rötha bei Leipzig stattgefunden. red/trt

Teilnehmer waren der Röthaer SV mit zwei Mannschaften, der RSV "Pfeil" Niederseifersdorf, der RV Wiednitz und der RSV "Frisch Auf" Jänkendorf.

Die 1. Mannschaft des RSV "Frisch Auf`" mit Ben Knoche und Erik Niemz führte nach den ersten drei Runden mit 25 Punkten knapp vor dem RV Wiednitz mit 23 Punkten und dem Röthaer SV mit 22 Punkten. Diese drei Mannschaften waren somit favorisiert für den Meistertitel 2014. Spannende Spiele waren die Folge. Doch die Jänkendorfer Radballer waren an diesem Tag nicht zu schlagen.

Mit einem Unentschieden gegen Wiednitz und den Siegen gegen Niederseifersdorf und Rötha verteidigten sie den 1. Platz und wurden verdient Sachsenmeister.

Dieser Titelgewinn berechtigt die Jänkendorfer Mannschaft zur Teilnahme am Viertelfinale zur deutschen Meisterschaft. Dort werden die Lausitzer auf die besten Teams aus Sachsen Anhalt und Brandenburg treffen. Entsprechend der Ausschreibung des Radsportverbandes findet dieser Wettkampf in Jänkendorf statt, sodass die Jungs Heimrecht genießen. Der Termin ist der 29. März um 14 Uhr in der Turnhalle Jänkendorf.

Der RSV "Frisch Auf" Jänkendorf lädt alle Anhänger und Freunde des Radsports ein, das Team der Jänkendorfer Radballer zu unterstützen und kräftig anzufeuern.