ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:50 Uhr

Italienisches Streichquartett spielt mit Lausitzer Philharmonie

Das "Quartetto di Cremona" kommt in die Lausitz.
Das "Quartetto di Cremona" kommt in die Lausitz. FOTO: Agentur
Görlitz. Mit dem "Quartetto di Cremona" aus Italien startet die Konzertsaison 2014/2015 der Neuen Lausitzer Philharmonie. red/dh

Vom 17. bis 25. September ist das renommierte Ensemble in der Lausitz zu hören. Es dirigiert Generalmusikdirektor Andrea Sanguineti, kündigt das Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz an.

Im Konzert werden Franz Schuberts "Ouvertüre im italienischen Stil" und dessen neunte Sinfonie zu hören sein. Außerdem steht das Konzert für Streichquartett und Orchester des tschechischen Komponisten Bohuslav Martinù auf dem Programm. Termine des 1. Philharmonischen Konzerts der Neuen Lausitzer Philharmonie: 17. September Lausitzhalle Hoyerswerda, 19. September Theater Görlitz, 20. September Theater Zittau, 21. September Theater Kamenz und 23. September Theater Görlitz. Beginn jeweils 19.30 Uhr, nur in Kamenz 16 Uhr.