Dass die Wahl des europäischen Parlamentes sowie die Kommunalwahlen am 26. Mai immer näher rücken, davon zeugen nicht zuletzt diverse Wahlplakate in und um Weißwasser. Kaum sind einige Plakate aufgestellt worden, sind diese Mitte April besprüht worden. Der Staatsschutz hatte bereits Ermittlungen aufgenommen. Nun sind einige Plakate wieder ausgetauscht worden – allein, es half nichts. In Weißkeißel etwa sind Plakate der SPD und Bündnis90/Die grünen beschmiert, in Weißwasser sind die Unbekannten erheblich weiter gegangen. Auf einem Plakat der Partei Die Linke am Prof.-Wagenfeld-Ring steht in großen Lettern „Heil Hitler“, auf einem Plakat der CDU-Kreistagskandidaten „Volksverräter“. Am Kohlestau in Weißwasser liest man mit selber Farbe wie auf den anderen Plakaten: „Merkel muss weg“ auf einem CDU-Europawahl-Plakat – und das, obwohl Bundeskanzlerin Angela Merkel gar nicht zur Wahl steht.

Fotos: Christian Köhler