| 02:55 Uhr

Irisches Flair im Kulturhaus Sagar erlebbar

"The Reel Chicks" sorgten für die richtige Musik.
"The Reel Chicks" sorgten für die richtige Musik. FOTO: Martina Arlt/mat1
Sagar. Es war wohl für alle Organisatoren am Samstagabend eine Freude, wie sich der Saal des Kulturhauses Sagar füllte. Denn zum ersten Mal wurde zu einem Irischen Abend eingeladen, und das mit großem Erfolg. Martina Arlt / mat1

Vor ausverkauftem Haus mit 170 Gästen gestaltete die Dresdener Band "The Reel Chicks" einen sehr unterhaltsamen Abend mit Irish-Folk-Klängen, mit Musik zum Tanzen und Mitsingen. Die Musiker stellten ihre Instrumente vor, denn sie hatten auch die irische Flöte und Handtrommel im Gepäck. "Diese Musiker, jedoch in etwas anderer Besetzung, spielten in Sagar bereits schon einmal zu einem Frühschoppen auf. So kam uns die Idee, vielleicht einmal zu einem Abend mit irischem Flair einzuladen. Dass so viele Gäste kommen, besonders auch aus unserem Ort und der Umgebung, ist für uns Ansporn für weitere Aktivitäten. Es sind viele bekannte Gesichter im Saal zu entdecken, das freut uns besonders", betonte Annegret Nickel aus Sagar, die an diesem Abend als Hauptorganisatorin fungierte. Denn zu jeder Veranstaltung im Kulturhaus Sagar setzt sich ein anderes Vereinsmitglied "den Hut auf". 18 fleißige Helfer hatten am Samstagabend alle Hände voll zu tun, um die große Gästeschar mit Essen zu versorgen. In Sagar wurde irische Suppe mit Lamm zubereitet. Die Zutaten dafür besorgte Annegret Nickel, die der Verein von einer Firma der Region spendiert bekam. Frank Peschke kochte diese Spezialität.

"Durch viel Werbung und auch Mundpropaganda sprach es sich herum, in Sagar wird zu einem Irischen Abend geladen. Für uns sind solche Veranstaltungen auch Neuland, doch wir geben unser Bestes", fügte Annegret Nickel hinzu.

Anita Schmidt (56) aus Sagar nahm mit ihren Töchtern im Sesselraum des Kulturhauses Platz: "Ich bin mit meinen drei Töchtern heute hier: Adina (30), Aileen (28) und Arlett (22). Adina war für neun Monate als Au Pair in Irland. Dort haben wir sie auch einmal besucht. So ist dieser Abend hier in Sagar noch einmal eine schöne Erinnerung an Irland, eine tolle Idee des Kulturhausvereins. Wir haben hier in den Sitzen eines ehemaligen Flugzeuges im Kulturhaus Platz genommen, es macht sich schon ein besonderes Flair breit."

Mario Rottnick und Enrico Noack waren hinter der Bar für den Ansturm gerüstet. Gern schenkten sie neben Guinness-Bier aus Irland auch Whiskey-Sorten von der Grünen Insel aus.

Doch schon längst machen sich die 32 Mitglieder des Kulturhausvereins um ihren Vereinsvorsitzenden Martin Brendel einen Kopf, wie sie das gepachtete Kulturhaus weiterhin mit Leben erfüllen können.

Der Verein gründete sich vor vier Jahren und die Vereinsmitglieder legten bereits zur Erhaltung ihres Kulturhauses unzählige Stunden Hand an. Als nächstes bauliches Vorhaben ist die Sanierung des Sesselraumes (ausgestattet mit ehemaligen Flugzeugsitzen) geplant. Dort soll die Decke und der Fußboden erneuert werden.

"Auch unsere Handballer sind im Gespräch, die sich das obere Geschoss ausbauen werden und dort ihr Domizil einrichten", erzählte Annegret Nickel.

Die nächsten Highlights im Kulturhaus Sagar sollte man sich bereits im Terminkalender festhalten: 10. Mai - Muttertagsnachmittag; 16./17. Mai - Trophäenschau mit dem Hegering Neudorf; 14. Juni - Flohmarkt; 27. Juni - Sommernachtsparty; 29. August - 4. Sagar Woodsports Series.