Vanille, Schoko, Waldmeister, Mango und Erdbeere – rund 170 Mädchen und Jungen der Grundschule Fürst Pückler Bad Muskau hatten am Internationalen Kindertag die Qual der Wahl. Das Eis war eine gelungen Überraschung für alle. „Das ist der beste Kindertag der Welt“, findet Ainoa aus der Klasse 2a. Damit meinte sie nicht nur die leckere Süßigkeit, sondern auch das gemeinsame Lernen in der Klasse. Die Mädchen und Jungen haben sich während des Homeschoollings schon vermisst, wie sie die Rundschau wissen lassen.
Nach der Eispause geht es wieder zurück in die Schule, wo dann weitere Abenteuer von Mäuserich Frederick anstehen. Das Buch ist Lesestoff in der zweiten Klasse, wie Lehrerin Susann Mühl erklärt.

Kaffee König in Bad Muskau will Außengastronomie öffnen

Für Gaststättenchef Jörg Marschall, der das Eis gesponsert hat, war die Arbeit hinter der Eistheke etwas zum Warmlaufen. Denn seit sieben Monaten ist die Gaststätte – die zwischendurch renoviert worden ist – geschlossen.
Wir planen am Wochenende mit der Außengastronomie zu starten“, so Jörg Marschall. Wie es dann weitergeht, müsse man sehen. Vor allem das Geschäft mit den Busreisen sei schwer bis gar nicht vorhersehbar. „Das war im vergangenen Jahr auch schwierig. Es haben kaum Busreisen stattgefunden. Doch das haben zu großen Teilen die Individualtouristen wett gemacht“, so der Gastwirt.
Bleibt abzuwarten, ob Bad Muskau auch in diesem Sommer wieder als Ausflugsziel stark nachgefragt wird.