ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:17 Uhr

Kriminalität
Innerhalb von acht Wochen kommen die Autodiebe wieder

Bad Muskau. Eine betroffene Bad Muskauer Familie ist derzeit wegen der Straftaten sehr verunsichert. Jetzt rüstet der Hausherr zum Schutz auf dem Grundstück weiter auf. Von Regina Weiß

Holger Zimpel aus Bad Muskau ist voller Sorge, als er sich in dieser Woche an die RUNDSCHAU wendet. Zweimal haben es Vorkommnisse, die sich auf seinem Grundstück in der Parkstadt abgespielt haben, in den Polizeibericht geschafft. Am 25. Januar entwenden unbekannte Täter von seinem Hof einen VW Touran. Fast auf den Tag acht Wochen später schlagen die Täter erneut zu. Diesmal – in der Nacht zum Samstag – gilt der Angriff dem Auto des Sohnes. Doch der war gewarnt von der vorhergehenden Tat und hatte sein Fahrzeug, auf das er wegen der Arbeit angewiesen ist, aufgerüstet. So bleibt es beim versuchten Diebstahl. „Da haben sie dann eben auf dem Parkplatz am Schlossbrunnen zugeschlagen und dort einen VW Caddy geklaut“, so der Bad Muskauer.

Er und seine Familie sind sich sicher, dass in beiden Fällen die gleichen Täter zugeschlagen haben. Bewegungsmelder und Lampen seien verdreht gewesen, wie beim ersten Mal. Nicht gerade zur Sicherheit tragen auch die Straßenlampen bei, findet Holger Zimpel. Sie gehen auf der Jämlitzer Straße erst gegen 4.30 Uhr wieder an. Vorher bleibe alles schön im Dunkeln. Quasi ideale Bedingungen für die Diebesbanden.

Nun wird Zimpel am Grundstück und Haus weiter Technik installieren, um sich wieder halbwegs sicher fühlen zu können. Grenzkontrollen würden ihm dabei auch helfen, verhehlt er nicht. Leider herrsche ja nachts freie Fahrt für freie Bürger, habe er selbst überprüft „Wo ist die Bundespolizei?“, fragt der Bad Muskauer.

„Auch die Bundespolizei führt entsprechende Kontrollen in Bad Muskau und Umgebung regelmäßig zu allen Tagzeiten durch“, erklärt Torsten Pruschwitz, Sachbearbeiter Einsatz und Auswertung der Bundespolizeiinspektion Ludwisgdorf auf Nachfrage. Dabei konnten die Beamten 2017 insgesamt drei in Berlin gestohlene Mercedes Sprinter, eine VW Caravelle und einen Ford Mondeo im Bereich Bad Muskau sicherstellen, welche durch Tatverdächtige aus Polen und Moldau gefahren wurden.

Im vergangenen Jahr gab es 33 vollendete oder versuchte Kfz-Diebstähle in Bad Muskau.