ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:58 Uhr

Influenza ist im Landkreis weiter auf dem Vormarsch

Görlitz. Die in Deutschland vielerorts grassierende Grippewelle macht auch vor dem Landkreis Görlitz nicht halt. Das Landratsamt hat jetzt die aktuellen Zahlen der Influenzafälle und Erkältungserkrankungen (akute respiratorische Erkrankungen – ARE) veröffentlicht. red/fh

Demnach haben die Arztpraxen in der 7. Kalenderwoche 92 Influenza- und 926 ARE-Fälle registriert. Das ist eine enorme Steigerung im zum gleichen Zeitraum des Vorjahres, in dem nur drei Influenza- und 708 ARE-Fälle auftraten. In der Woche zuvor hat es 84 Influenza und 1168 ARE-Fälle gegeben (Vorjahr: 802 ARE, einmal Influenza). Insgesamt 1127 ARE- und 81 Influenza-Erkrankungen hat es im Landkreis in der 5. Kalenderwoche gegeben (Vorjahr: 691 ARE, einmal Influenza).

Die ARE-Zahlen fallen in der 7. Kalenderwoche etwas niedriger aus, weil aufgrund von Urlaub auch nur 22 Arztpraxen von 35 gemeldet haben. In der 6. Woche meldeten noch 31 Arztpraxen. Das heißt, die ARE-Zahlen wären in der 7. Woche noch höher gewesen, wenn alle Arztpraxen gemeldet hätten.