ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

In Weißwasser zweimal auf 15-Jährige geschossen

Weißwasser.. Die Polizei ermittelte jetzt zwei Männer, die im Verdacht stehen, eine Körperverletztung begangen zu haben. Dabei kam auch eine Waffe zum Einsatz. Am 30. (red/rw)

November wurde die Polizei informiert, dass in einem Hauseingang auf der Straße der Kraftwerker in Weißwasser mit einer Schreckschusspistole geschossen wird. Es stellte sich heraus, dass ein unbekannter Mann zweimal auf eine 15-jährige Hausbewohnerin geschossen hatte. Die Geschädigte kam mit dem Schrecken davon. Im Zuge der Ermittlungen wurde auch bekannt, dass die Familie der Geschädigten bereits im Vorfeld durch Telefonanrufe bedroht worden war. Die Ermittler des Polizeireviers Weißwasser konnten jetzt nach etlichen Anhörungen und weiteren Prüfungen gegen zwei Personen Strafverfahren einleiten. Es handelt sich um zwei Männer (26, 33 Jahre) aus Weißwasser. Durch den 33-Jährigen wurden die Schüsse abgegeben. Der Schreckschussrevolver wurde beschlagnahmt. Gegen den 33-Jährigen ist zudem ein Verfahren wegen Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet. Er war nicht im Besitz eines "kleinen Waffenscheines".