ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:00 Uhr

Dorffest Nochten
In Nochten gibt es einen Bändertanz der Feuerwehr

 Maikönig Andreas Kanis.
Maikönig Andreas Kanis. FOTO: Peter Hoffmann
Nochten. Maikönig ist zudem Andreas Kanis beim Dorffest in Nochten geworden. pm/ckx

(pm/ckx) Das Dorffest in Nochten hat nicht nur Boxberger aus dem Baden-Württembergischen zu Besuch gehabt. Nein, vielmehr ist am vergangenen Sonntag mit einem zünftigen Frühschoppen mit Blasmusik in den Tag gestartet worden. Die sechs Musiker der Kapelle „Lausitz Blech“ haben schnell eine gute Stimmung im Festzelt verbreiteten und spielten professionell Blasmusik vom Feinsten, berichtet Peter Hoffmann.

Natürlich haben sich anschließend die Gäste des Festes in Richtung Maibaum begeben, wo es seit längerer Zeit wieder einmal einen Bändertanz zusehen gab. Allerdings nicht auf althergebrachte Weise in sorbischer Tracht, sondern die Kinder der Jugendfeuerwehr Nochten  kreierten diesen mit Helm und C-Schläuchen.

Ein großes Spektakel ist dann angesagt gewesen: Der Maibaum ist geworfen und nach dem üblichen Gerangel um die Fahne gebracht worden. In diesem Jahr ist schließlich der Kassenwart des Dorfclubs Andreas Kanis Maikönig geworden.

Nach dem die Ehrung abgeschlossen war, ging es zurück in Festzelt, wo schon das „Fröhliche Harmonika Orchester“ aus Krauschwitz auf die Gäste wartete. Unter der Leitung von Hagen Schmidt wurde ein breitgefächertes Programm geboten, welches für gute Laune an der nun eröffneten Kaffeetafel sorgte.

In der Konzertmitte wurde eine Pause eingelegt, in der die jüngsten Nochtener mit einer „Mini Play Back Show“ Einlage ihr Können zeigten, was Eltern und Großeltern natürlich besonders stolz machte, beschreibt Peter Hoffman.

Für die Kinder gab es auf dem Sportplatz noch eine Seifenblasenschau, Kinderschminken und Hüpfburg wurden ebenfalls gut angenommen. So klang der doch recht ereignisreiche Sonntag am Spätnachmittag gemütlich aus.