ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:00 Uhr

Straßenbau
In Neuhammer wirderst später gebaut

Rietschen. (trt) Frühestens im Jahr 2019 kann mit dem Bau der Ortsdurchfahrt Neuhammer begonnen werden. Das Vorhaben findet sich im Kreishaushalt für die Jahre 2019/2020 wieder, teilt der Rietscher Bürgermeister Ralf Brehmer mit.

Ursprünglich sei die Gemeinde davon ausgegangen, dass die desolate Straße eher saniert würde. „Schließlich reden wir bereits seit zwei Jahren darüber“, begründet Brehmer. Allerdings solle die Brücke in Höhe der Zahnarztpraxis Noack vorzeitig neu gebaut werden. Der Landkreis Görlitz als Baulastträger teilt indes mit, dass der Bau der Überführung in den nächsten Jahren erfolgen solle. „Konkrete Planungen gibt es noch nicht“, sagt Sprecherin Julia Bjar.