ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

In letzter Zeit wurde nur noch „Schund“ verkauft

M. Kretzschmar aus der Gemeinde Krau schwitz bewegt das Problem der Geschäftsschließungen. Konkret geht es um das NKD in Weißwasser. Wieder einmal wird ein größerer Laden geschlossen. Ich meine das Kaufhaus NKD in Weißwasser.


Man wundert sich hier eigentlich über nichts mehr, denn im Laufe der Zeit wurde das Warensortiment zunehmend verringert (von drei Etagen blieb nur noch eine) und die Qualität ließ merklich zu wünschen übrig. Es wurde in letzter Zeit nur noch „Schund“ verkauft.
Um ein vernünftiges Stück zu ergattern, musste man wirklich Glück haben.
Wenn ich zurückdenke, stelle ich fest, dass wir hier im Osten Deutschlands zu Zeiten vor der Wende schon froh waren, die dritte Wahl unserer Produktion zu bekommen, denn die erste ging ab Werk für Devisen nach „Drüben“ . Da haben wir schon manchmal gestaunt, was wir so alles herstellten . . .
Ja und heute ist es schon wieder so. Im westlichen Deutschland kann man schon preisgünstig Qualitätsware erhalten.
Und wir hier müssen uns für teures Geld mit „Lumpen“ abspeisen lassen. Ist das etwa die Ware, die im Westen nicht gekauft wird„
Und ist es ein schönes Teil, dann kann man's nicht bezahlen.
Also scheint es nicht nur am fehlenden Geld im Portmonee zu liegen, sondern auch daran, was den Menschen angeboten wird.
Sind wir doch die Deutschen zweiter Klasse“
Oder lassen wir uns zu viel gefallen?