(pm/rw) Die Temperaturen erinnerten eher an Winter, denn an Frühling. Doch rund 70 freiwillige Helfer stellten sich Samstag in der Parkstadt dem Frühjahrsputz. Wäre es nach Bürgermeister Andreas Bänder (CDU) gegangen, dann hätten es beim Aktionstag „Saubere Stadt“ ein paar Helfer mehr sein können. „Doch im Großen und Ganzen haben wir das geschafft, was wir uns vorgenommen haben“, konnte er auf RUNDSCHAU-Nachfrage einräumen.

So hatten die Frauen und Männer vom Verein zur Wahrung der Demokratischen Grundrechte und vom Gemischten Volkschor Eintracht den Bergfriedhof unter ihre Fittiche genommen. In der Kita Bergpiraten bekam das künftige Piratenschiff neuen Mutterboden und einen hölzernen Aufstieg. Die notwendige Bepflanzung, so Bänder, soll zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Auch am sogenannten Konsumteich sowie an der evangelische Kirche wurde Hand angelegt.

Mit dabei waren auch die Stadträte und -kandidaten der CDU, wie Tom Lehnert erklärt. „Wir haben mit sehr vielen Aktiven im Innenhof der Grundschule Pflanzkübel aufgestellt, die zum Teil schon begrünt werden konnten“, so Tom Lehnert, selbst CDU-Kandidat für den Kreistag. Viele Eltern und Schüler sorgten im Schulinneren und auch im Schulgarten-Bereich für Verschönerungen.

Auch auf dem Wohnmobilstellplatz wurde viel geschafft. Unter anderem wurde dort Geäst frei geschnitten und der Platz vom Herbstlaub befreit. „Nun strahlt auch dieser wieder frisch für einen guten Start in das Tourismusjahr 2019“, freut sich Lehnert.