Bildergalerie Im Volkshaus und im Neufert-Bau in Weißwasser brennt nun ein Licht

Erste Lesung im Rahmen des Kunstprojektes für das Bauhaus-Jahr 2019 in Weißwasser. Hier lesen Ernst Neufert (l.) und Wilhelm Wagenfeld Auszüge aus Wilhelm Lotz` Werk: "Reise zu den Glasbläsern" im "Masz-Laden" am Weißwasseraner Marktplatz.
Erste Lesung im Rahmen des Kunstprojektes für das Bauhaus-Jahr 2019 in Weißwasser. Hier lesen Ernst Neufert (l.) und Wilhelm Wagenfeld Auszüge aus Wilhelm Lotz` Werk: "Reise zu den Glasbläsern" im "Masz-Laden" am Weißwasseraner Marktplatz.
© Foto: Christian Köhler
Auf der Brache der Schnitterbrauerei in Weißwasser hat am Dienstag das Kunstprojekt "Masz aller Dinge" geladen. Dabei ging ein Licht im Volkshaus und im Neufert-Bau an. Hier sind Professor Wilhelm Wagenfeld (r.) und Ernst Neufert zu sehen.
Auf der Brache der Schnitterbrauerei in Weißwasser hat am Dienstag das Kunstprojekt "Masz aller Dinge" geladen. Dabei ging ein Licht im Volkshaus und im Neufert-Bau an. Hier sind Professor Wilhelm Wagenfeld (r.) und Ernst Neufert zu sehen.
© Foto: Christian Köhler
Auf der Brache der Schnitterbrauerei in Weißwasser hat am Dienstag das Kunstprojekt "Masz aller Dinge" geladen. Dabei ging ein Licht im Volkshaus und im Neufert-Bau an.
Auf der Brache der Schnitterbrauerei in Weißwasser hat am Dienstag das Kunstprojekt "Masz aller Dinge" geladen. Dabei ging ein Licht im Volkshaus und im Neufert-Bau an.
© Foto: J.Rehle | Rehle Joachim
Am Dienstag ist eine von sieben Bautafeln in Weißwasser enthüllt worden. Hier haben sich Wilhelm Wagenfeld und Ernst Neufert (beides sind Schauspieler) betätigt.
Am Dienstag ist eine von sieben Bautafeln in Weißwasser enthüllt worden. Hier haben sich Wilhelm Wagenfeld und Ernst Neufert (beides sind Schauspieler) betätigt.
© Foto: J.Rehle | Rehle Joachim
In einem Schaufenster an der Muskauer Straße in Weißwasser - gegenüber vom Broilereck - sind Arbeiten von Weißwasseraner Schülern zu sehen, die sich mit der Geschichte des Volkshauses auseinandergesetzt haben.
In einem Schaufenster an der Muskauer Straße in Weißwasser - gegenüber vom Broilereck - sind Arbeiten von Weißwasseraner Schülern zu sehen, die sich mit der Geschichte des Volkshauses auseinandergesetzt haben.
© Foto: Christian Köhler
Solche Postkarten sind derzeit in Weißwasser im Umlauf. Hier hat sich der Künstler Hendrik Scheel Gedanken zu bestimmten Orten in Weißwasser gemacht.
Solche Postkarten sind derzeit in Weißwasser im Umlauf. Hier hat sich der Künstler Hendrik Scheel Gedanken zu bestimmten Orten in Weißwasser gemacht.
© Foto: Christian Köhler
Solche Postkarten sind derzeit in Weißwasser im Umlauf. Hier hat sich der Künstler Hendrik Scheel Gedanken zu bestimmten Orten in Weißwasser gemacht.
Solche Postkarten sind derzeit in Weißwasser im Umlauf. Hier hat sich der Künstler Hendrik Scheel Gedanken zu bestimmten Orten in Weißwasser gemacht.
© Foto: Christian Köhler
Solche Postkarten sind derzeit in Weißwasser im Umlauf. Hier hat sich der Künstler Hendrik Scheel Gedanken zu bestimmten Orten in Weißwasser gemacht.
Solche Postkarten sind derzeit in Weißwasser im Umlauf. Hier hat sich der Künstler Hendrik Scheel Gedanken zu bestimmten Orten in Weißwasser gemacht.
© Foto: Christian Köhler
Der "Masz-Laden" ist am Marktplatz in Weißwasser. Seine Türen hält das Projektbüro am Dienstag zwischen 13 und 16 Uhr sowie am Donnerstag zwischen 11 und 14 Uhr für die Anliegen und Fragen der Bürger geöffnet.
Der "Masz-Laden" ist am Marktplatz in Weißwasser. Seine Türen hält das Projektbüro am Dienstag zwischen 13 und 16 Uhr sowie am Donnerstag zwischen 11 und 14 Uhr für die Anliegen und Fragen der Bürger geöffnet.
© Foto: Christian Köhler
Symbolisch leuchtet im 30-Sekunden-Takt von nun an eine Zimmerlampe im Volkshaus.
Symbolisch leuchtet im 30-Sekunden-Takt von nun an eine Zimmerlampe im Volkshaus.
© Foto: Christian Köhler
Das Volkshaus in Weißwasser steht seit 2006 leer.
Das Volkshaus in Weißwasser steht seit 2006 leer.
© Foto: Christian Köhler
Kunstprojekt „Modellfall Weißwasser“ / 12. Dezember 2018, 16:34 Uhr
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.