ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:28 Uhr

Im Spetember weniger Arbeitslose in Weißwasser

Weißwasser. Die Zahl der Arbeitslosen im Bereich der Geschäftsstelle Weißwasser der Agentur für Arbeit ist im Vergleich zum Vormonat um 0,9 Prozent auf 13,6 Prozent der Erwerbstätigen gesunken. Im September waren 3130 Personen arbeitslos gemeldet (gegenüber 3346 im August), teilt die Agentur für Arbeit Bautzen mit.

Dabei sind Männer und Frauen annähernd gleich stark von Arbeitslosigkeit betroffen.

Im Bereich der Geschäftsstelle Niesky sank die Arbeitslosenquote um ein Prozent auf 10,8 Prozent. Im gesamten Agenturbezirk Bautzen liegt die Arbeitslosenquote bei 13 Prozent. 14,6 Prozent Arbeitslose sind im Landkreis Görlitz gemeldet, das entspricht 20 428 Menschen.

Das leichte Sinken der Zahlen erklärt Dr. Günter Irmscher, Chef der Agentur für Arbeit Bautzen, durch den leicht entspannend wirkenden Effekt der Kurzarbeit, die „offensiv“ genutzt werde. Irmscher erklärte, dass die Kurzarbeit nicht mehr nur von großen Unternehmen genutzt werde. „187 Kleinunternehmen mit einem bis fünf Beschäftigten sicherten ihre Beschäftigten zeitweise über Kurzarbeit“, so Günter Irmscher. Der Agenturchef wies auch darauf hin, dass die Wirtschafts- und Finanzkrise noch keine gravierenden Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt gehabt habe. pm/mha