ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Idylle des Parkes inspiriert zum Malen

Kromlau.. Die abwechslungsreiche Landschaft des Kromlauer Parkes, die markante Färbung des Herbstlaubes und die herrlichen Radwege in der Region begeistern Falk Nützsche schon seit 25 Jahren. Angelika Brinkop

Der freiberufliche Maler aus Bischofswerda kommt jedes Jahr im Oktober in die Bungalowsiedlung in Kromlau, um hier zu entspannen und zu malen. „Anfangs war es nur eine Woche, mittlerweile verbringe ich im Herbst hier vier Wochen“ , erzählt Falk Nützsche. Die Kinder seien hier sozusagen groß geworden, und die erwachsenen Töchter fahren nun schon selbst mit ihren Freunden hierher. Am meisten beeindruckt den Maler die phantastische Laubfärbung. „Es ist hier eine märchenhafte Landschaft durch die Geologie des Muskauer Faltenbogens“ , schwärmt er. Es sei immer wieder interessant, zu verschiedenen Tageszeiten durch den Park zu gehen. Der Frühnebel oder auch die Abendstunden gäben dem Romantikpark einen großen Spannungsreichtum. Auch die Figuren seien interessant in die Landschaft integriert.
„Ich male sehr traditionell, nichts Verrücktes. Ich will, dass man die Dinge auf den Bildern wiedererkennt“ , sagt Falk Nützsche. In den Jahren habe sich im Park viel verändert. Manch radikale Schnitte seien für das Auge des Malers dabei nicht immer ideal gewesen. Zu seinen Lieblingsmotiven zählen die Figuren im Park und die zahlreichen Wege, die von Spitzahorn und Spitzeichen gesäumt werden. „Der Romantikpark lebt von Überraschungen. Wo gibt es zum Beispiel sonst so etwas Verwunschenes wie die Rhododendronschlucht?“ , so der Künstler. Die Gegend habe er früher schon einmal als Panzeroffizier der NVA kennengelernt. Bereits 1987 quittierte er den militärischen Dienst und beschäftigte sich intensiv mit der Malerei.
Eine Auswahl seiner Bilder aus dem Kromlauer Park sind nun bis Ende Oktober im Obergeschoss des Kavaliershauses zu sehen. „Ich möchte nicht nur vom Park profitieren, sondern auch etwas zurückgeben“ , sagt Falk Nützsche. Darum habe er auch geplant, im Herbst einen Baum als Neupflanzung für den Park zu sponsern.