ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:52 Uhr

Hubschrauber-Landeplatz wird fit gemacht

Der Hubschrauber-Landeplatz am Krankenhaus wird ertüchtigt.
Der Hubschrauber-Landeplatz am Krankenhaus wird ertüchtigt. FOTO: jor1
Weißwasser. Etwa 150 000 Euro nimmt die Managementgesellschaft Gesundheitszentrum des Landkreises Görlitz mbH (MGLG) für das Krankenhaus Weißwasser in die Hand, um den Hubschrauber-Landeplatz fit zu machen für Nachtanflüge und -starts. Das berichtet Geschäftsführer Andreas Grahlemann. Gabriela Nitsche

Bäume seien dafür bereits gefällt worden. Derzeit werde die Flugsicherheitsbeleuchtung installiert. Im zweiten Quartal soll alles fertig sein. Das bedeute dann das Aus für das jetzige Provisorium an der Berliner Straße. Aus den Reihen der Feuerwehr gab es immer wieder kritische Bemerkungen zu diesem. Denn immer, wenn am Abend oder in der Nacht ein Rettungs-Helikopter auf der großen Wiese landet, bedeutet das Alarm für die Floriansjünger. Diese müssen dann den Platz ausleuchten. Vor knapp einem Jahr hatte der stellvertretende Kreisbrandmeister Henry Kossack das als vergeudete Ressourcen beklagt. Seitens des Krankenhauses hieß es damals, man warte auf eine Novellierung von entsprechender EU-Gesetzgebung, um den vorhandenen Landeplatz für die Nacht auszurüsten. Das geschieht jetzt auch in Absprache mit der ADAC-Luftrettung.

Auch in die Ertüchtigung der Brandmeldeanlage investiert das Krankenhaus - in Summe 120 000 Euro in den Jahren 2017/2018. In der Vergangenheit hatte die Anlage mehrmals für Fehlalarme gesorgt. Feuerwehren aus der Region wurden alarmiert und rückten an, denn Sicherheit von Patienten und Mitarbeitern hat oberstes Gebot.