ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:35 Uhr

In der Schleifer Kirche
Hubertusmesse ist ein voller Erfolg

Die Hubertusmesse am Samstag war sehr gut besucht und kam beim Publikum bestens an.
Die Hubertusmesse am Samstag war sehr gut besucht und kam beim Publikum bestens an. FOTO: Arlt Martina
Schleife. Veranstaltungsreigen beginnt in Schleife. Gotteshaus ist voll besetzt. Von Martina Arlt

Die erste von drei Hubertusmessen 2018 in der Region hat Samstag in der Schleifer Kirche stattgefunden. Es folgte gleich einen Tag darauf die Messe in Daubitz und eine Woche später wird in Gablenz eingeladen.

In der voll besetzten Kirche gestalteten die Jagdhornbläser Hubertuseck Schleife unter Leitung von Alexander Krauz, die Jagdhornbläser Muskauer Heide mit Matthias Kruner an der Spitze sowie der Gemischte Volkschor „Eintracht“ Bad Muskau unter Regie von Björn Sobota die 90-minütige Hubertusmesse. „In Schleife ist es die dritte Hubertusmesse, die diesmal noch dazu genau auf den Tag des heiligen Hubertus fällt. Drei Monate vorher trafen wir uns schon immer wieder, um gemeinsam zu proben. Wir musizieren sehr gern zusammen“, so Thomas Schwarz von Hubertuseck. Pfarrerin Jadwiga Mahling führte durch den Gottesdienst. Zu den Besuchern gehörte auch Hans-Joachim Hoffmann (76) aus Krauschwitz: „Meine Vorfahren waren alle Förster, so schlägt auch mein Herz für die Jagd. Gern besuche ich mit meiner Frau Hubertusmessen in unserer Region.“ Irmgard Fredel aus Lieskau machte sich auch auf den Weg nach Schleife: „Hubertusmessen sind immer wieder sehr schöne Veranstaltungen, die auch besonders in Kirchen den richtigen Platz gefunden haben.“ In Schleife brachten die Bläser die Hirschmann-Fanfare, den Hunderuf,  Jagdmusik und das festliche Halali zu Gehör.