Es fungiert dann als Außenstelle des Standesamtes Bad Muskau.

Derweil ist der Gemeinderat Gablenz samt Bürgermeister Dietmar Noack (CDU) erstaunt, wie gefragt die neue Offerte schon vor dem offiziellen Start ist. Acht Anmeldungen für Trauungen liegen bereits vor, wissen die Gablenzer. Geplant ist, dass ab dem 15. April in Kromlau geheiratet werden kann.

Eine entsprechende Gebührenordnung für die Nutzung von Saal und Wintergarten sei bereits in Vorbereitung, erklärt Finanzausschusschef Johannes Rackel. Sie soll im nächsten Gemeinderat im Februar beschlossen werden.