Seit Mitte Mai haben Studieninteressierte die Möglichkeit, sich auf einen Studienplatz an der Hochschule Zittau/Görlitz (HSZG) zu bewerben. Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online über ein Bewerbungsportal, informiert die Hochschule.

Bewerbungen in Zittau und Görlitz nur online

„Die eingehenden Bewerbungen werden im Zulassungsamt registriert und für das Zulassungsverfahren vorbereitet. Für die NC-freien Studiengänge wird nach Vorliegen des Immatrikulationsantrages sowie sämtlicher erforderlicher Unterlagen zeitnah die Immatrikulation vorbereitet. Die Bewerber erhalten dann Post vom Zulassungsamt“, so Dr. Stefan Kühne, Dezernent Studium und Internationales.
In den nicht zulassungsbeschränkten Studiengängen seien bereits Zulassungen ausgesprochen worden, berichtet Dr. Kühne. Bis zum 15. September könne man sich noch in den freien Studiengängen, so beispielsweise in Automatisierung und Mechatronik, Angewandte Naturwissenschaften, Betriebswirtschaft, Elektrische Energiesysteme, Energie- und Umwelttechnik oder Informatik bewerben.

Wegen Corona gelten in Zittau und Görlitz besondere Studienbedingungen

Aufgrund der Covid-19-Situation endet zudem erst am 20. August die Bewerbungsfrist für die zulassungsbeschränkten Studiengänge der Fakultäten Sozialwissenschaften sowie Management- und Kulturwissenschaften.
Die Bewerber sollten sich regelmäßig auf der Homepage der HSZG über Besonderheiten im Studienablauf und der Studiendurchführung informieren. Wegen der Corona-Pandemie werden zum Wintersemester 2020/2021 noch besondere Lehr- und Studienbedingungen, wie an allen Hochschulen Deutschlands, vorherrschen.
Wer sich über seinen Studienwunsch noch nicht im Klaren ist, kann sich an die Studienberatung der Hochschule wenden und einen virtuellen Hochschulinfoabend auf YouTube verfolgen, so die Hochschule.