ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:07 Uhr

Hochhaus fällt im Jahr 2007

Weißwasser.. Mit diesem Gebiet zu Fuße des Blauen Engels soll in der nächsten Zeit allerhand passieren. Die Mieter aus dem Hochhaus Albert-Schweitzer-Ring 1 bis 5 erhielten im Oktober die Mitteilung, dass die Wohnungsbaugesellschaft (WBG) das Haus im Jahr 2007 abreißt. (ni)


Bis Ende Juli 2007 soll das Gebäude leer gezogen sein. Von den 214 Wohnungen sind noch 100 vermietet. „Der Leerstand beträgt demnach 53 Prozent“ , so Petra Sczesny von der WBG.
Seit das integrierte Stadtentwicklungskonzept (Insek) beschlossen wurde, habe das Unternehmen auch keine langfristigen Mietverträge für dieses Wohnhaus abgeschlossen. Mit der Information über den geplanten Abriss erhielten die Mieter auch einen „Wunschzettel“ .
Bis Ende März haben sie Zeit, ihre Vorstellungen, wohin sie umziehen möchten, kundzutun.
„Wir haben jetzt schon 30 Prozent Rücklauf. Wir wissen aus diesem, dass die Betroffenen zum Beispiel in sanierte, andere auch in altersgerechte Wohnungen in den verschiedensten Bereichen in Weißwasser ziehen wollen. Erste Gespräche dazu fanden bereits statt“ , so die WBG-Mitarbeiterin gestern gegenüber der RUNDSCHAU.
Wie sie weiterhin sagte, soll die nach dem Abriss entstehende Freifläche der vorhandenen Gestaltung angepasst werden. Dabei wird nicht nur an eine neue Wiese gedacht. Möglicherweise entstehen auch weitere Stellplätze.
Wie im Vor-Ort-Büro jetzt zu erfahren war, wird in diesem Jahr auch der erste Diensleistungspavillon saniert (die RUNDSCHAU berichtete), in dem der Generationstreff „SpinnNetz“ sein Domizil hat. Die totale Sanierung kann mit Hilfe von Fördermitteln aus dem Programm „Soziale Stadt“ und der Europäischen Union realisiert werden.
Wie es weiterhin hieß, sei man noch auf der Suche nach potenziellen Nutzern für zwei weitere Pavillons.
Wer Interesse hat, kann sich im Vor-Ort-Büro an der Glück-auf-Straße 11/12 melden. Ziel ist es, das Gebiet insgesamt aufzuwerten.