ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:35 Uhr

Hobby-Chronisten der Gemeinde Krauschwitz tauschen sich aus

Krauschwitz. Viermal im Jahr treffen sich die Hobby-Chronisten aus der Gemeinde Krauschwitz mit Bürgermeister Rüdiger Mönch (Freie Wähler), um sich auszutauschen über ihre Datensammlungen und historischen Nachforschungen. Mönch sorgt auch dafür, dass die Einwohner in der Gemeinde erfahren, was die Chronisten möglicherweise Neues herausgefunden haben und veröffentlicht deshalb Beiträge im Gemeindeboten.

"Das trägt zur Identität mit der Heimat bei", ist der Gemeindechef überzeugt. Jetzt fand so ein Treffen wieder statt. "Das ist ein Versprechen, das ich dem Koni Baum gegegeben habe, bevor er verstarb, und das halte ich ein", so Mönch. Konrad Baum gehörte dem Traditionsverein Keula '05 an und hatte sich zu Lebzeiten intensiv darum bemüht, Ereignisse schriftlich für die Nachfahren festzuhalten.

Die Chronisten kommen aus Klein Priebus, Pechern, Skerbersdorf, Sagar und Krauschwitz. Unterstützung finden diese in Günter Segger, dem Vorsitzenden der Denkmalkommission in Weißwasser. ni