| 02:47 Uhr

Historie auf Trittplatten ist wieder da

Bärwalde. Die Bärwalder haben eine Attraktion zurück. Seit Kurzem können sie und Touristen wieder die Trittplatten mit Erklärungen zur Historie auf dem Spree-Steg am ehemaligen Elektrizitätswerk studieren. amz1

Auf sieben Tafeln wird die Orts- und Regionalgeschichte des Dorfes erzählt. Sie mussten laut Eckhard Zschippang vom Bärwalde-Verein saniert werden. Wind und Wetter hatten der Folie zugesetzt.

Die Tafeln weisen auf mehrere Jubiläen im Jahr 2017 hin. So jährt sich das Foto mit dem historischen Spreeverlauf bei Bärwalde zum 50. Mal. Der Fluss musste später durch den Tagebau Bärwalde nach Westen verlegt werden. Darüber hinaus lief vor genau einem Vierteljahrhundert die Bärwalder Grube aus. Und vor fünf Jahren wurde das "Örtliche Entwicklungskonzept Bärwalde", unter anderem mit der Neugestaltung der Dorfmitte, vollendet. In diesem Zuge erfolgte auch die Verschönerung des Spreeufers mit dem Geschichtssteg.