ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:44 Uhr

Helma Orosz übergibt Staffelstab an Michael Kretschmer

Der neu gewählte Vorstand des Fördervereins mit der scheidenden Vorsitzenden Helma Orosz (4.v.r.) und dem neuen Vorsitzenden Michael Kretschmer (2.v.r.). Foto: Regina Weiß
Der neu gewählte Vorstand des Fördervereins mit der scheidenden Vorsitzenden Helma Orosz (4.v.r.) und dem neuen Vorsitzenden Michael Kretschmer (2.v.r.). Foto: Regina Weiß FOTO: Regina Weiß
Bad Muskau. Er ist CDU-Bundestagsabgeordneter, CDU-Generalsekretär in Sachsen und Kreistagsabgeordneter. Nur eine regionale Aufgabe habe im bisher gefehlt, erklärte Helma Orosz, Vorsitzende des Fördervereins, bei der Vorstellung von Michael Kretschmer.

Diese regionale Aufgabe hat er nun als Vorsitzender des Fördervereins Fürst-Pückler-Park Bad Muskau gefunden. Einstimmig wurde der 35-Jährige bei der Mitgliederversammlung am Freitagabend gewählt. "Wenn ich etwas mache, dann mache ich es zu 100 Prozent", so Kretschmer und versprach, auch seine Kontakte in Berlin und Dresden zu nutzen, um das Anliegen des Vereins positiv zu begleiten.

Dieser hat sich seit seiner Gründung im Mai 2004 der Aufgabe verschrieben, die Arbeit der Pückler-Stiftung zu begleiten. 38 Mitglieder zählt der Verein.

Die scheidende Vereinsvorsitzende Helma Orosz - sie war seit der Gründung Vereinschefin und legt dieses Amt nun aus zeitlichen Gründen wegen ihrer Arbeit als OB von Dresden nieder - lobte deshalb noch einmal ausdrücklich das, was der Verein geschaffen hat: das Aufstellen der Löwen vor dem Neuen Schloss in Bad Muskau. "Das hat die gesamte Region mobilisiert, war Herausforderung und Motivation für uns", so Helma Orosz. Viele Helfer habe der Verein gerade bei den Open-Air-Picknicks gehabt, bedankte sich Orosz bei den Mitwirkenden der letzten Jahre. "Aber auch Einzelpersonen wie Bernd Nadebor oder Unternehmen wie Vattenfall und die Ostdeutsche Sparkassenstiftung haben dazu beigetragen, dass wir in motivierenden Schritten die Kassen gefüllt haben", so Helma Orosz. Über 100 000 Euro wurden für die Löwen zusammengetragen, konnte Schatzmeister Horst Mäder zufrieden resümieren. Das Geld reiche nun auch dafür, um die Pflege der Löwen für die nächsten Jahre abzusichern. Und dennoch sei schon 2600 Euro für das neue Projekt des Fördervereins zusammengetragen worden. Als nächstes hat sich der Verein der Sanierung des Eingansportals am Alten Schloss verschrieben. Dafür wird der Förderverein bei der Schlossweihnacht am 18. Dezember wieder Glühwein verkaufen. 2011 sind dann wieder Open-Air-Picknick und Fürstlicher Ball geplant. Diese Veranstaltungen laufen dann unter Regie des neuen Vorsitzenden. Neben ihm wurde auch der Vorstand neu gewählt. Michael Kretschmer stehen als Stellvertreter Daniel Kästel und Andreas Bänder zur Seite. Letztgenannter brachte den Dank des Vorstandes für die gute Zusammenarbeit im Verein aus. Ein Extra-Lob gab es für Käthe Gipp und Gudrun Martin, die als Ein-Euro-Jobber im Verein laut Bänder eine sehr gute Arbeit leisten. Regina Weiß