| 02:54 Uhr

Heimatverein Schleife unterstützt Protest

Schleife. Die Mitglieder des Heimatvereins Schleife leisten seit fast 50 Jahren einen Beitrag zur Mitgestaltung des Lebens in der Gemeinde. Sie sind direkt oder indirekt Betroffene der Entwicklung des Bergbaues in der Region. pm/rw

"Seit rund zehn Jahren leben wir mit der Unsicherheit unserer Zukunft. Unerträglich und nicht zu verstehen, sind die aktuellen Entwicklungen", so Vereinsvorsitzender Roland Richter.

Die vom Bundeswirtschaftsministerium geplante Einführung einer zusätzlichen Braunkohlesteuer auf ältere Kraftwerke trifft Schleife unverhältnismäßig hart. Sie stelle nicht nur die in jahrelanger Zäsur ausgehandelte Lebensplanung der von Umsiedlung betroffenen Mitbürger komplett in Frage, sondern entziehe zusätzlich fast 1000 Mitbürgern des Kirchspiels, die mit ihren Familien direkt oder indirekt vom Tagebau leben, die komplette Existenzgrundlage, da ein Weiterbetrieb der Kraftwerke und Tagebaue nach 2017 wirtschaftlich nicht mehr darstellbar ist und somit die Schließung zur Folge hätte.

"Die Konsequenzen für unser Dorf wären mehr als dramatisch. Unsere Region hat den Strukturwandel, der durch die Wende eingetreten ist, noch nicht bewältigt. Zeitweilige Arbeitslosigkeit von 25 Prozent und der Wegzug von jungen und qualifizierten Mitbürgern waren die Folge."

Bei einer kurzfristigen Schließung der Tagebaue und Kraftwerke in der Region drohen diese Folgen und deren Auswirkungen erneut. Ein Sterben des Dorfes müsse verhindert werden. Alle Einwohner der Gemeinde und die Beschäftigten im Tagebau und Kraftwerk sowie ihre Familien benötigen dringend Zukunftssicherheit.

Mitglieder des Heimatvereins werden deshalb an der Busfahrt nach Berlin zur Großdemonstration am 25. April gegen die Pläne der Bundesregierung zur Einführung einer CO{-2}-Abgabe/ Braunkohlesteuer teilnehmen. Abfahrt ist 10 Uhr an der Gaststätte "Zur Theke".

Mitbürger, die ihren Protest zum Ausdruck bringen möchten, sind herzlich eingeladen. Die Teilnahmemeldung sollte bis heute 17 Uhr unter Telefonnummer 035773 70024 erfolgen.