ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:41 Uhr

Nochten
Heideblüte leidet unter der Dürre

Traditionell zur Heideblüte findet im Findlingspark Nochten das Heidefest der Stars statt. Diesmal ist es am 26. August soweit.
Traditionell zur Heideblüte findet im Findlingspark Nochten das Heidefest der Stars statt. Diesmal ist es am 26. August soweit. FOTO: Berwig, Hans-Peter
Nochten. Findlingspark Nochten lädt am 26. August zu seinem Heidefest der Stars ein. Von Torsten Richter-Zippack

Die für die Mittellausitz so typische Besenheide will in diesem Jahr nicht so recht blühen. Viele der Zwergsträucher erinnern eher an ein Gerippe statt an rosafarbene Blütenteppiche. Nur hier und dort sind die Heidepflanzen in voller Blüte zu erleben. „Es ist in diesem Jahr einfach zu trocken“, erklärt Anita Schwitalla vom Findlingspark Nochten. Obwohl die Besenheide ein recht anspruchsloses Gewächs ist, brauche auch diese Art eine bestimmte Mindestwassermenge. Und die sei dieses Jahr eben nicht gefallen.

Im Findlingspark selbst hat die Heideblüte in diesem Jahr besonders zeitig begonnen. Da die Pflanzen regelmäßig gewässert werden, präsentieren sie ihre Blüten in voller Schönheit. Die meiste Arbeit bei der Sommerheide wurde indes bereits im Frühjahr verrichtet. „Jede Pflanze muss dann mit einer Schere zugeschnitten werden. Dabei geht es nicht nur um den optischen Effekt, sondern auch um die Verlängerung der Lebenszeit und um die Stärkung der Pflanze“, sagt Anita Schwitalla. Dafür seien zwei Gärtnerinnen zuständig, die während der Frühlingsmonate diese Aufgabe in sechs bis acht Wochen bewältigen müssen.

Derzeit können im Findlingspark rund 130 Sorten Sommerheide (Calluna-Arten) sowie 30 Sorten Winterheide (Erica) bestaunt werden. Darüber hinaus blühen derzeit die Hortensien am Waldsee, Katzenminze am blauen Hang, Seerosen im Teichgarten, die gelben Königskerzen, Zierlauch, Wasserdost, die für den Spätsommer typische Fette Henne sowie manche Gräser.

In diesem Jahr haben bereits über 34 000 Gäste den Findlingspark besucht. „Die Zahl ist etwas niedriger als im vergangenen Jahr, was bei diesem Jahrhundertsommer auch verständlich ist“, begründet Anita Schwitalla. Diesen Sonntag, 26. August, dürfte die Besucherzahl erheblich ansteigen. Schließlich steht das bereits fünfte Heidefest der Stars auf dem Programm. Für Unterhaltung werden unter anderem Schlagersänger Thomas Holm und Thomas Lück sorgen, ebenso Angelika Martin, Frank Frey und Sonja Christin. Als Stargast wird Tony Marshall (“Ach lass mich doch in deinem Wald der Oberförster sein“) erwartet. Moderiert wird die Veranstaltung vom ebenfalls aus Funk und Fernsehen bekannten Sänger Steffen Jürgens.

Darüber hinaus, so teilen die Organisatoren vom Findlingspark mit, dürfen sich die Gäste auf buntes Markttreiben mit kulinarischen Spezialitäten, auf regionaltypische Produkten aus der Lausitzer Heide sowie auf verschiedene Präsentationen der sorbischen Kultur freuen. Einen weiteren Höhepunkt bildet die Heidefest-Tombola. Zu gewinnen gibt es unter anderem Karten für diverse Schlager-Shows, Gutscheine und vieles mehr.