Am vergangenen Donnerstag ist es zu einem Rohrbruch der Trinkwasser-Versorgungsleitung im Bereich des Prof.-Wagenfeld-Ring 33 bis 42 und beim Bauhof in Weißwasser gekommen. Wie die Stadtwerke Weißwasser (SWW) informieren, sei umgehend eine Reparatur veranlasst worden. Dennoch sei es am Freitag und Sonnabend erneut zu Störungen gekommen. „Aus diesem Grund wurde die Trinkwasserversorgung für unsere Kunden in diesem Bereich mit provisorisch verlegten Trinkwasserleitungen wiederhergestellt“, so SWW-Sprecherin Bettina Brandt.

Weißwasser

SWW-Geschäftsführer Stefan Przymosinski verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass die Mitarbeiter schnell reagiert hätten. „Ich weiß nicht, wie das künftig funktionieren soll, wenn der Wasserzweckverband dafür verantwortlich ist.“ Die SWW unterhalten momentan sieben Bereitschaftsdienste, die bei Havarien schnell einspringen könnten.
Damit zukünftig diese Schwachstellen in diesem Stadtteil ausgeschlossen werden können, sei ein Rohreinzug einer neuen Trinkwasserleitung in die vorhandene Leitung am Prof-Wagenfeld-Ring vorgesehen. Im Bereich des Bauhofs von Weißwasser werde ebenfalls eine neue Trinkwasserleitung in offener Bauweise neu verlegt. Die Materialbestellungen sind bereits erfolgt. Die SWW plant, die Baumaßnahme Anfang Juni abzuschließen. „Auf diesem Weg möchten wir uns für das entgegengebrachte Verständnis unserer Kunden bedanken“, so Bettina Brandt.