ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:58 Uhr

Polizei
Hakenkreuze in Weißwasser geschmiert

Weißwasser. Hakenkreuze sind am Wochenende in Weißwasser geschmiert worden. Die Polizei ermittelt.

Ein Zeuge hat der Polizei in der Nacht zu Sonnabend mitgeteilt, dass er in Weißwasser auf der Ziegelstraße zwei Personen beim Sprühen von Graffiti beobachtet habe. Sofort eingesetzte Beamte stellten die beiden Täter in der Herrmannstraße fest, teilt Polizeisprecherin Katrin Wita mit. Bereits vor der Kontrolle hatten die beiden alkoholisierten, 31 und 39 Jahre alten Männer die entsprechenden Spraydosen an ihrem Tatort in der Ziegelstraße zurückgelassen, sagt die Polizeisprecherin. Eine Suche danach führte dann auch zum Auffinden.

Bei der Überprüfung des mitgeteilten Tatortes fanden die Weißwasseraner Beamten zudem an weiteren Gebäuden auf etwa zwei Kilometer Streckenlänge entlang der Berliner Straße frische Graffiti. Die beiden Männer hatten an Fassaden, einem Stein und einem Verkehrszeichen in roter und schwarzer Farbe mehrere verfassungsfeindliche Symbole, beispielsweise Hakenkreuze sowie rechtsextremistische Schriftzüge, gesprüht. Der dadurch entstandene Sachschaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei wird sich eingehend mit dem Sachverhalt beschäftigen. red/trt