ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:21 Uhr

Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung in Niesky

FOTO: Uli Deck (dpa)
Görlitz. Der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Görlitz hat am Mittwochnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz Haftbefehl wegen Fluchtgefahr gegen einen 43-jährigen Mann erlassen. Der dringend Tatverdächtige soll in der Nacht zu Mittwoch in Niesky in seiner Wohnung seine sehbehinderte Lebensgefährtin mit einem Messer schwer verletzt haben. pm/roe

Nach einer zunächst verbal geführten Auseinandersetzung war die Situation nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft eskaliert. Im Zuge dessen soll der alkoholisierte Beschuldigte ein Messer mit einer etwa 20 Zentimeter langen Klinge gegriffen und mehrfach auf das Opfer eingestochen haben. Sie rief per Notruf den Rettungsdienst, die Rettungsleitstelle informierte die Polizei.

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz traf den Tatverdächtigen in der Wohnung an, stellte die mutmaßliche Tatwaffe sicher und nahm den Mann vorläufig fest, heißt es in der Pressemitteilung vom Donnerstag. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,8 Promille. Die 43-Jährige wurde mit mehreren Stich- und Schnittverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.