ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:29 Uhr

Tanzsport
Großer Erfolg in der ersten Bundesliga

Die jungen Damen von Dance Attack können sich freuen: Sie haben den Sprung in die erste Bundesliga geschafft.
Die jungen Damen von Dance Attack können sich freuen: Sie haben den Sprung in die erste Bundesliga geschafft. FOTO: TSC Kristall/Dance Attack
Leverkusen/Weißwasser. Tanzformation Dance Attack belegt bei ihrer Premiere den vierten Platz.

Innerhalb von zwei Wochen hat die Tanzformation Dance Attack zwei Mal Geschichte geschrieben, wie Trainerin Christine Derichs voller Stolz mitteilt.

Als die jungen Frauen vom TSC Kristall Weißwasser vor zwei Wochen zur deutschen Meisterschaft in Halle waren, konnten sie ihre Freude schon kaum in Worte fassen. Sie gewannen erstmals in der Geschichte der Teilnahme an der deutschen Meisterschaft in der 2. Bundesliga und holten den Titel nach Weißwasser. Das sei wohl einfach nicht mehr zu toppen – dachten die Mädels.

Doch dann begann das Abenteuer 1. Bundesliga. Dieses Jahr änderte die Institution TAF-Germany die Kriterien für die Einteilung in die verschiedenen Bundesligen. Wenn man in der Sichtungsrunde genug Punkte erreicht, darf man in der 1. Bundesliga starten und um den Titel der besten Showdance-Mannschaft von ganz Deutschland kämpfen.

Noch nie in den acht Jahren der Teilnahme an großen nationalen Turnieren gelang es Dance Attack, in der 1. Bundesliga zu starten und ganz vorne mitzutanzen. Anders 2018. Neben den Größen wie Ragazzi, dem S.K. Dance Team sowie der Attitude Dance Company behaupteten sich die Weißwasseraner in Leverkusen und waren schon vor Beginn des Finales voller Euphorie.

„Was für eine schöne Saison bis jetzt. Mein Optimismus hat sich ausgezahlt, auch wenn unsere Trainerin Tine Derichs immer anderer Meinung ist und die 1. Bundesliga nicht mal für möglich hielt“, so Tänzerin Michelle Meistring.

Am Ende belegten die jungen Damen einen sehr starken vierten Platz in der 1. Bundesliga Showdance Formationen Hauptgruppe.

Dance Attack – das sind zurzeit 15 Frauen im Alter von 16 bis 25 Jahren. Sie trainieren zweimal wöchentlich und auch am Wochenende für die großen Wettkämpfe. Ihr Herz schlägt für das Tanzen. Das zeigten sie auch auf der Bühne. Mit dem Stück von Sonia Bartuccelli „Compass – Where am I?“ tauchen die Mädchen in eine düstere Welt voller negativer Sehnsüchte ab und verzaubern das Publikum.

Nach insgesamt 18 Stunden Busfahrt durch die gesamte Republik kehren die Tänzerinnen glücklich, aber auch sehr geschafft zurück nach Weißwasser und freuen sich schon auf die weiteren Highlights der Saison.

Am 1. Dezember fällt dann auch der lang ersehnte Startschuss für die zwei jüngeren Formationen des Tanzsportclubs Kristall beim Foucault Advents Dance Cup in Hoyerswerda. Wie jedes Jahr bietet der Verein für alle Interessierten eine öffentliche Generalprobe in der Turnhalle in der Lutherstraße an, bei der die Sweet Hoppers, die SkAngelz und Dance Attack ihr Können unter Beweis stellen. Dieses Event findet am 30. November statt. Der Eintritt ist frei und für beste Unterhaltung ist gesorgt. Über einen kleinen Obolus freut sich der Tanzverein trotz alle dem, da Fahrten zu Turnieren wie in Leverkusen schon ordentlich ins Gewicht der Vereinskasse fallen.

(pm/rw)