Bildergalerie Großbrand auf einem Getreidefeld bei Weißwasser

Zwischen Weißwasser und Halbendorf hat am Sonnabendabend ein Getreidefeld in Flammen gestanden. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg waren mit 90 Männern und Frauen im Löscheinsatz.
© Foto: Gabi Nitsch | Gabi Nitsche
Zwischen Weißwasser und Halbendorf hat am Sonnabendabend ein Getreidefeld in Flammen gestanden. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg waren mit 90 Männern und Frauen im Löscheinsatz.
© Foto: Gabi Nitsch | Gabi Nitsche
Zwischen Weißwasser und Halbendorf hat am Sonnabendabend ein Getreidefeld in Flammen gestanden. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg waren mit 90 Männern und Frauen im Löscheinsatz.
© Foto: Gabi Nitsch | Gabi Nitsche
Zwischen Weißwasser und Halbendorf hat am Sonnabendabend ein Getreidefeld in Flammen gestanden. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg waren mit 90 Männern und Frauen im Löscheinsatz.
© Foto: Gabi Nitsch | Gabi Nitsche
Zwischen Weißwasser und Halbendorf hat am Sonnabendabend ein Getreidefeld in Flammen gestanden. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg waren mit 90 Männern und Frauen im Löscheinsatz.
© Foto: Gabi Nitsch | Gabi Nitsche
Zwischen Weißwasser und Halbendorf hat am Sonnabendabend ein Getreidefeld in Flammen gestanden. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg waren mit 90 Männern und Frauen im Löscheinsatz.
© Foto: Gabi Nitsch | Gabi Nitsche
Zwischen Weißwasser und Halbendorf hat am Sonnabendabend ein Getreidefeld in Flammen gestanden. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg waren mit 90 Männern und Frauen im Löscheinsatz.
© Foto: Gabi Nitsch | Gabi Nitsche
Zwischen Weißwasser und Halbendorf hat am Sonnabendabend ein Getreidefeld in Flammen gestanden. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg waren mit 90 Männern und Frauen im Löscheinsatz.
© Foto: Gabi Nitsche | LR
Zwischen Weißwasser und Halbendorf hat am Sonnabendabend ein Getreidefeld in Flammen gestanden. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg waren mit 90 Männern und Frauen im Löscheinsatz.
© Foto: Joachim Rehle
Zwischen Weißwasser und Halbendorf hat am Sonnabendabend ein Getreidefeld in Flammen gestanden. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg waren mit 90 Männern und Frauen im Löscheinsatz.
© Foto: Joachim Rehle
Zwischen Weißwasser und Halbendorf hat am Sonnabendabend ein Getreidefeld in Flammen gestanden. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg waren mit 90 Männern und Frauen im Löscheinsatz.
© Foto: Joachim Rehle
Zwischen Weißwasser und Halbendorf hat am Sonnabendabend ein Getreidefeld in Flammen gestanden. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg waren mit 90 Männern und Frauen im Löscheinsatz.
© Foto: Joachim Rehle
Zwischen Weißwasser und Halbendorf hat am Sonnabendabend ein Getreidefeld in Flammen gestanden. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg waren mit 90 Männern und Frauen im Löscheinsatz.
© Foto: Joachim Rehle
Zwischen Weißwasser und Halbendorf hat am Sonnabendabend ein Getreidefeld in Flammen gestanden. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg waren mit 90 Männern und Frauen im Löscheinsatz.
© Foto: Joachim Rehle
Zwischen Weißwasser und Halbendorf hat am Sonnabendabend ein Getreidefeld in Flammen gestanden. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg waren mit 90 Männern und Frauen im Löscheinsatz.
© Foto: Joachim Rehle
Zwischen Weißwasser und Halbendorf hat am Sonnabendabend ein Getreidefeld in Flammen gestanden. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg waren mit 90 Männern und Frauen im Löscheinsatz.
© Foto: Joachim Rehle
Zwischen Weißwasser und Halbendorf hat am Sonnabendabend ein Getreidefeld in Flammen gestanden. Feuerwehren aus Sachsen und Brandenburg waren mit 90 Männern und Frauen im Löscheinsatz.
© Foto: Joachim Rehle
Löscheinsatz / 29. Juni 2019, 21:11 Uhr

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.