ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:55 Uhr

Aus dem Polizeibericht
Größerer Drogenfund an der Neiße

 Blick auf den Parkplatz an der Neiße, wo unter anderem die Großkontrolle stattgefunden hat.
Blick auf den Parkplatz an der Neiße, wo unter anderem die Großkontrolle stattgefunden hat. FOTO: Polizeidirektion Görlitz
Görlitz. Nicht nur die Beamten auch der Rauschgifthund hat bei einer Kontrolle am Mittwoch den richtigen Riecher gehabt. Im Kofferraum eines Pkw lagen jede Menge Pillen.

Die Polizeidirektion Görlitz hat am Mittwoch gemeinsam mit der Bereitschaftspolizei Sachsen, der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf und dem Hauptzollamt Dresden Komplexkontrollen an allen Grenzübergängen zur Republik Polen durchgeführt. Die Kontrollen erstreckten sich dabei von Bad Muskau bis nach Zittau.

Herausragend war der Fund von mehreren Kilogramm Betäubungsmitteln in einem Fahrzeug auf dem Parkplatz Neiße an der Autobahn 4. Beamte der Bereitschaftspolizei kontrollierten gegen 9 Uhr einen Pkw und dessen 27-jährigen Fahrer. Ein Drogentest war bei dem polnischen Bürger positiv, teilt die Pressestelle der Polizei mit.

Ein Drogenspürhund kam zum Einsatz und schlug auf Betäubungsmittel an. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Beamten im Kofferraum diverse Tüten und Kartons. In diesen lagen mehrere Abpackungen von Amphetaminen, zwei Beutel mit Ecstasy-Pillen sowie Tüten mit Marihuana. Nun klickten für den 27-Jährigen die Handschellen. Die Ordnungshüter beschlagnahmten den Wagen und die Drogen. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

In der Zeit von 7 bis 14 Uhr kontrollierten 380 Beamte entlang der deutsch-polnischen Grenze rund 1065 Fahrzeuge und etwa 1750 Personen. Dabei stellten die Polizisten 19 Straftaten und 167 Ordnungswidrigkeiten fest. Auch sieben Fahndungserfolge waren zu verzeichnen.

Zu den Straftaten zählten unter anderem Verstöße gegen das Betäubungsmittel-, das Waffen-, das Ausländer- und das Arzneimittelgesetz, ein besonders schwerer Fall des Diebstahls sowie ein Tankbetrug. Auch Delikte im Bereich des Fahrens unter Alkoholeinwirkung, ohne Fahrerlaubnis oder ohne die notwenige Pflichtversicherung stellten die Einsatzkräfte fest.

 Bei einer Polizeikontrolle auf dem Parkplatz Neiße fanden Polizisten in einem Kofferraum mehrere Kilogramm Betäubungsmittel.
Bei einer Polizeikontrolle auf dem Parkplatz Neiße fanden Polizisten in einem Kofferraum mehrere Kilogramm Betäubungsmittel. FOTO: Polizeidirektion Görlitz
(pm/rw)