ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:59 Uhr

Görlitz zwischen kritischem Blick und Liebeserklärung

Görlitz. Im Gerichtsgebäude in Görlitz, Postplatz 18, wird am heutigen Donnerstagabend die Ausstellung "Anmerkungen und Kommentare" eröffnet. Im Jahr 2012 begegneten sich der aus dem Sauerland stammende Künstler Kai Reinschmidt (52) und der Görlitzer Künstler Sascha Röhricht (27) vor den Toren des ehemaligen Kondensatorenwerkes in Görlitz. red/dh

Zwischen Backstein und Auslöser wurde die gemeinsame Perspektive auf Stadtstruktur, Architektur und die Möglichkeit einer gesellschaftlichen Reflexion in Form von Bild und Wort entdeckt. In einem regelmäßigen Austausch entwickelten sich Ideen und Arbeiten für eine gemeinsame Ausstellung. "Anmerkungen und Kommentare" ist eine kritische Auseinandersetzung mit der Stadt Görlitz, ihrer Struktur und deren Bewohnern, wie aus einer Pressemitteilung des Gerichts hervorgeht. Zugleich sei die Ausstellung aber auch "eine Liebeserklärung an das Vergessene, das Alte, das Bestehende und die Veränderung. Eine Liebe auf den zweiten Blick."

Kai Reinschmidt zeigt spekulative Fotografie, heißt es weiter in der Ankündigung. Das sind Bilder, die Anlass geben zu Spekulationen, alternative Optionen anbieten und zudem andere Wahrnehmungen und Bewertungen ermöglichen, als es in einer konformen Gesellschaft üblicherweise zu erwarten ist. Letztendlich geht es um die Aufgabe die Kunst schon immer hatte: dem eingefahrenen Denken neue Aspekte hinzuzufügen.

Von Sascha Röhricht kann man Lyrik und Fotografien sehen. "Aus der Kombination von Wort und Bild wird eine neue Perspektive auf unsere Umwelt (die Straßen und Steine, die uns umgeben) und unser Habitat ermöglicht." Minimalistische und poetische Fotografien treffen auf kurze Gedichte, die die Stimmen und Farben der Umgebung einfangen und beschreiben.

Die Ausstellung "Anmerkungen und Kommentare" wird am heutigen Donnerstag um 17 Uhr eröffnet. Gezeigt werden die Werke von Kai Reinschmidt und Sascha Röhricht bis zum 3. Mai. Zu besichtigen ist die Ausstellung montags bis donnerstags von 8.30 bis 15.30 Uhr und freitags von 7.30 bis 14 Uhr.